DIHK lädt zur Mittelstandsfinanzierungskonferenz

Wie Gründer und etablierte Betriebe die erforderlichen Investitionen stemmen können, um die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen, ist Thema der diesjährigen Mittelstandsfinanzierungskonferenz des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) am 1. Dezember in Berlin.

Mittelstandsfinanzierung

Berlin, 16. November 2015 – Das weltwirtschaftliche Umfeld wird rauer; der Innovationsdruck steigt – nicht zuletzt durch die Digitalisierung. Investitionsfreudigen Unternehmen bietet sich hierzulande derzeit beim Kreditzugang ein entspanntes Bild. Aber bleibt das so?

Sicher ist: Die Finanzierung ist auch künftig ein zentrales Thema für kleine und mittlere Unternehmen – das gilt für Start-ups ebenso wie für Platzhirsche.

Mittelstandsfinanzierungskonferenz untersucht Chancen und Herausforderungen

Chancen und Herausforderungen speziell für diese Gruppen beleuchtet die fünfte Mittelstandsfinanzierungskonferenz ab 10.30 Uhr im Haus der Deutschen Wirtschaft. Zwei sachkompetent besetzte Diskussionsrunden suchen Antworten auf die Fragen „Gründungsfinanzierung – Woher kommt das Kapital für den Mittelstand von morgen?“ und „Perspektive 2030 – Wie sieht die Zukunft der Mittelstandsfinanzierung aus?“.

Nach einer Keynote der Mittelstandsbeauftragten der Bundesregierung, Staatssekretärin Iris Gleicke, klingt die kostenfreie Veranstaltung gegen 15 Uhr im Foyer aus.

Das detaillierte Programm ist rechts oben abrufbar. Anmelden können Sie sich bis zum 24. November unter der Adresse www.dihk.de/mittelstandsfinanzierungskonferenz.