Wirtschaftliche und steuerliche Neuregelungen im April und Mai 2016

Höhere Produktsicherheit

Mehr Sicherheit bringen neue Verordnungen für elektrische Betriebsmittel, Explosionsschutz, Druckbehälter und Aufzüge. So sind beispielsweise bessere Kennzeichnungs- und Informationspflichten vorgesehen. Die neuen Verordnungen zum Produktsicherheitsgesetz sind am 20. April 2016 in Kraft getreten.

Weitere Informationen: Verordnung über elektrische Betriebsmittel , Verordnung über einfache Druckbehälter , Explosionsschutzverordnung , Entwurf zur Aufzugsverordnung

Gesundheit

Mehr Mobilität für Gesundheitspersonal

Ein Europäischer Berufsausweis erleichtert seit dem 19. April 2016 Apothekern, Krankenpflegern sowie Physiotherapeuten die Anerkennung im EU-Ausland. Außerdem richten alle EU-Länder ein Vorwarnsystem ein. Es erfasst diejenigen, denen die Erlaubnis entzogen wurde, einen Gesundheitsberuf auszuüben. Auch wer einen gefälschten Berufsqualifikationsnachweis verwendet hat, wird in das System eingetragen.

Weitere Informationen: EU-Anerkennungsrichtlinie

Wirtschaft

Reform des Vergaberechts

Vergabeverfahren vereinfachen, bürokratischen Aufwand verringern und kommunale Handlungsspielräume sichern – das sind die Ziele der umfassenden Reform, die am 18. April 2016 in Kraft getreten ist. Denn: Klare Regeln sind der beste Garant für transparente und rechtssichere Verfahren. Gleichzeitig soll die öffentliche Auftragsvergabe sozialer, ökologischer und innovativer werden.

Die gesamten Informationen unter http://www.beraternews.net/wirtschaft/das-neue-vergaberecht-35710396/