Logo von Windows XP

Keine Gefahr für Windows XP Nutzer mehr

Das US-amerikanische Software-Unternehmen Microsoft hat angekündigt nach und nach die Sicherheitslücken beim Internet Explorer und auch bei Windows XP zu schließen. Seit gestern werden die Updates automatisch auf die Rechner gespielt.

Logo von Windows XP
windows XP

Redmond, 02.05.2014 – Windows XP Nutzer können aufatmen. Microsoft hat angekündigt die bestehenden Sicherheitslücken sowohl für den Internet Explorer als auch für Windows XP zu schließen. Entsprechende Updates sind bereit gestellt.

In der jüngsten Vergangenhet wurden massive Sicherheitslücken beim Internet Explorer festgestellt. Besonders gefährdet waren dabei Computer-User, auf deren Rechnern noch das Betriebssystem Windows XP installiert ist. Seit Anfang April gab es offiziell keine Sicherheits-Updates mehr.

Unterstützung für Windows XP Nutzer überrascht

Dass auch das Betriebssystem Windows XP mit einem Update versehen wird, überrascht die Nutzer. Microsoft hatte Anfang April die Unterstützung eingestellt und angekündigt, keine weiteren Systemaktualisierungen mehr vorzunehmen.

Lässt man keine automatischen Windows-Updates zu, kann man auch händisch nach dem Update suchen. Dafür geht man zum Beispiel unter Windows 7 auf „Systemsteuerung“, dann auf „System und Sicherheit“ und dann auf „Windows Update“. Dort klickt man auf „Nach Updates suchen“, dann sollte der Download des Updates angeboten werden, berichtet Spiegel online.