Offensive Mittelstand und KMU-Berater kooperieren

Das Mittelstandsnetzwerk „Offensive Mittelstand“ hilft kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die Herausforderungen der Arbeit 4.0 und des demografischen Wandels als Chance und als Wettbewerbsvorteil zu nutzen und dabei ihre spezifischen Stärken einzusetzen. Dazu arbeitet der Zusammenschluss von rund 350 Partnern jetzt auch mit dem Verband „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.“ zusammen. Der Verband kann seine Mitglieder ab sofort zu Beraterinnen und Beratern der Offensive Mittelstand ausbilden.

Köln, 6.06.2017 – Die gezielt geschulten Offensive-Mittelstand-Beraterinnen und -Berater unterstützen Mittelständler dabei, die vielfältigen Standards, Checklisten und Arbeitshilfen des Netzwerks für die Analyse ihrer Ist-Situation zu nutzen und Aktivitäten zur Verbesserung zu realisieren. Themen sind unter anderem Integriertes Management, Personalführung, Gesundheit, Wissen und Kompetenz, Innovation, Arbeitsschutz und Betriebliche Bildung.

„Wir freuen uns, den Berufsverband der KMU-Berater als ‚Institution zur Qualifizierung‘ und damit als weiteren Ausbilder für Offensive-Mittelstand-Berater begrüßen zu können. Damit haben wir einen weiteren Kooperationspartner mit klaren Qualitätsansprüchen gewonnen, der gut in den Kreis unserer Partnerorganisationen aus dem Mittelstand passt“ sagt Oleg Cernavin, stellvertretender Vorsitzender des Lenkungskreises der Offensive Mittelstand.

Status als KMU-Berater beworben

„Die Herangehensweise der Offensive Mittelstand mit strukturierten Analysewerkzeugen entspricht unserem Qualitätsanspruch an eine qualifizierte KMU-Beratung“ betont Joachim Berendt, Vorstandsmitglied der KMU-Berater. „Deshalb haben wir uns um den Status als ‚Institution zur Qualifizierung der Offensive Mittelstands-Berater‘ beworben und werden unseren Mitgliedern diese Ausbildung jetzt anbieten.“ Unternehmen, die eine Unterstützung durch KMU-Berater wünschen, haben zudem den Vorteil, dass alle Mitglieder des Verbandes die Qualifikationsanforderungen des Beratungsförderungsprogramms des Bundes (BAFA-Programm) bereits mit ihrer Mitgliedschaft erfüllen, so Berendt.

Der Bundesverband Die KMU-Berater kooperiert in verschiedenen Themenfeldern mit dem „BDVT e. V. – Der Berufsverband für Training, Beratung und Coaching“. „Die Ausbildungsbefugnis für den Bundesverband Die KMU-Berater gilt erfreulicher Weise auch für unsere Mitglieder“ erklärt Stephan Gingter, Präsident des BDVT. „Damit intensivieren wir unsere Kooperation und unsere Mitglieder können von der Qualität der Offensive Mittelstand-Trainer der KMU-Berater profitieren“.