JACKPOT: 24 Stunden Kultur- und Kreativwirtschaft

Auch in diesem Jahr öffnet Deutschlands abwechslungsreichste Wirtschaftsbranche wieder für einen Tag und eine Nacht ihre Türen. Am Freitag, 23. September 2016, machen Unternehmer und Akteure 24 Stunden lang im gesamten Bundesgebiet auf die Bedeutung und Leistung der Kultur- und Kreativwirtschaft aufmerksam. Ab 01. Juli 2016 können sich alle Kreativschaffenden anmelden und sich mit einer eigenen Veranstaltung an der Aktion beteiligen.

Göttingen, 23.08.2016 – Wer sind die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft? Hinter dem abstrakten Begriff stecken viele Gesichter und Geschichten, es sind Galeristen, freischaffende Künstler, Game Designer oder Filmemacher. Es sind Querdenker und ein wichtiger Wirtschafts- und Innovationsfaktor für Deutschland. 249.000 Unternehmen, 146 Milliarden Euro Umsatz – und das sind nur die ganz harten Zahlen, die einfach zu beziffernden Werte. Nicht eingerechnet ist: Der Wert für die Gesellschaft, wenn Künstler und Kreative aus Leidenschaft mit ihren Projekten hinausziehen und Straßen und Plätze und Städte beleben.

JACKPOT: Genau dieser Mehrwert soll am 23. September 2016 sichtbar werden

In ganz Deutschland öffnen Kultur- und Kreativunternehmer ihre Türen, zeigen mit Veranstaltungen, Workshops, Ausstellungen oder Vorträgen, was nicht mehr übersehen werden darf: „Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist für mich ein Jackpot, weil Kreative einen Pool bilden, der dem Wohle aller dient. Kultur- und Kreativschaffende bedienen sich der Fantasie“, so Martina Rall, freischaffende Künstlerin aus Kusterdingen, Baden-Württemberg, die im letzten Jahr mit ihrer Ausstellung Teil von Jackpot war.

2015 beteiligten sich in ganz Deutschland über 400 Kultur- und Kreativschaffende mit außergewöhnlichen Events und Aktionen. Die Anmeldung für dieses Jahr startet am 01. Juli 2016 auf kreativ-jackpot.de und funktioniert schnell über ein einfaches Online-Kontaktformular. Mitmachen kann jeder. Einzelpersonen, Unternehmen, Kollektive oder Gruppen. Ob Straßenfest, Performance oder Fablab – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das sagen die Beteiligten aus dem letzten Jahr

„Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein Abenteuer, mein Abenteuer. Sie hat Tausende Gesichter, Millionen von Ideen, mutig handelnden Enthusiasmus und das Herz an der richtigen Stelle. All diese Eigenschaften machen die Akteure zum Hauptgewinn für jede Gesellschaft“ – Galerie Ebert und Galerie Fango , Cottbus, Brandenburg.

„Die Veranstaltungsreihe JACKPOT – 24 h ׀ Kultur- und Kreativwirtschaft ׀ bundesweit bietet digital und real eine gute Möglichkeit, die eigene Kreativität in einem individuellen Rahmen der Öffentlichkeit zu präsentieren – einfach, übersichtlich und nach den eigenen Vorstellungen“, Diane Bingel, Bückeburg, Niedersachsen.

„Eine schöne Idee, die aufzeigt, wie viel Kreativität in Deutschland steckt und wie unterschiedlich es in den Köpfen der Kreativen zugeht. Mich hat die Planung des JACKPOTs mit anderen Künstlern zusammengebracht und wir freuen uns auf nächstes Jahr!“, Literarische Auszeiten, Krefeld, Nordrhein-Westfalen.

„Dieser Jackpot ist keine Lotterie, kein Glückspiel. Sondern ein Volltreffer im Kultur- und Kreativeinsatz“, Wiesbadener Salon, Wiesbaden, Hessen.