Der 14. Deutsche Handelskongress in Berlin

Die herkömmlichen Grenzen in der Branche Handel weichen immer weiter auf. Der Händler vor Ort verkauft seine Waren auch online und Online-Shops eröffnen stationäre Geschäfte. Immer mehr übernehmen Hersteller und Dienstleister  Handelsfunktionen und nutzen den direkten Weg zu ihren Konsumenten. Diese Schwerpunkte thematisiert der Deutsche Handelskongress in diesem Jahr.

Deutscher Handelskongress 2014
Deutscher Handelskongress 2014

Berlin, 16.11.2014 – Den Strukturwandel mit innovativen Strategien aktiv gestaltet – diese Aufgabe wird im Mittelpunkt des Deutschen Handelskongresses 2014 am 19. und 20. November in Berlin stehen. Als Diskussionpartner werden teilnehmen die Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, Umweltministerin Barbara Hendricks und der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt.

Insgesamt werden an den beiden Tagen über 1.300 Spitzenvertreter aus dem Handel und der Markenartikelindustrie teilnehmen, die neben der Kongressmesse „Retail World“ ein umfangreiches programm erwartet.

Das gesamte Programm kann unter www.handelskongress.de/Kongress/programm-1.php eingesehen werden.

Verleihung des deutschen Handelspreises

Ausgezeichnet werden Einzelhändler in den Kategorien Mittelstand und Großunternehmen sowie eine Persönlichkeit des deutschen Einzelhandels für ihre außergewöhnliche Managementleistung. Die Nominierung und Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury namhafter Branchenvertreter.

Bis Ende Oktober konnten sich alle, die im deutschen Einzelhandel tätig sind, bewerben das Gesicht des Handels zu werden. Es wurde unter allen Einsendungen ausgelost und am 19. November 2014 auf einer Galaveranstaltung auf dem Deutschen Handelskongress offiziell gekürt.

Weitere Informationen zum Deutschen Handelskongress werden unter www.handelskongress.de/ bereit gehalten.