IT-Sicherheit @ Mittelstand

Besonders kleine und mittlere Unternehmen werden häufig Opfer von digitalen Angriffen. Die neue Veranstaltungsreihe „IT-Sicherheit @ Mittelstand“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertags soll das ändern.

IT-Sicherheit im Mittelstand _Antje Delater_pixelio.de
IT-Sicherheit im Mittelstand _Antje Delater_pixelio.de

Berlin, 25.08.2014 – Für Unternehmen bedeuten Cyberangriffe nicht nur finanzielle Schäden oder der Verlust der Wettbewerbsfähigkeit. Dadurch leidet außerdem die Reputation und es können sogar unfreiwillig Rechtsverstöße begangen werden. Deshalb haben der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und die Industrie- und Handelskammern (IHKs) gemeinsam mit der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine Workshop-Reihe erarbeitet, um Unternehmer für die Gefahren von Cyberattacken zu sensibilisieren.

In diesem und im kommenden Jahr sollen unter dem Titel „IT-Sicherheit @ Mittelstand“ praxisnah und verständlich die wichtigsten Kenntnisse rund um digitale Sicherheit in Unternehmen vermittelt werden. Geplant sind die Vorträge und Workshops beispielsweise in Bamberg, Bremen, Coburg, Dresden, Erfurt, Gera, Karlsruhe, Koblenz, Mannheim, Mosbach, Neubrandenburg, Nürnberg und Osnabrück.

Die Auftaktveranstaltung findet am 11. September in Berlin statt.  Neben Vorträgen und einer Podiumsdiskussion, wird auch eine Keynote von Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, auf dem Programm stehen. Im Vorfeld wird es außerdem einen Workshop zum Thema IT-Sicherheit geben.

Datum: 11. September 2015
Ort: Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin
Zeit: 11 bis 13 Uhr (Workshop), 13.30 bis 16 Uhr (Auftaktveranstaltung)

Hier finden Sie das Programm und das Anmeldeformular: www.dihk.de