Mittelstand meets Startup am 29. Mai in Berlin

Wer die Märkte der Zukunft erobern will, muss sich anpassen. Startups und Mittelständler haben ihre Stärken, um im Wettbewerb zu bestehen. Wie funktioniert das auch gemeinsam? – eine Lagebesprechung beim „Mittelstand meets Startup“ am 29. Mai in Berlin.

Berlin, 29.03.2018 – Mittelstand und Startups treibt ihr Unternehmergeist voran. Aber ihre Arbeitskulturen unterscheiden sich – bislang. Nun rüttelt die Digitalisierung an etablierten Denkmustern. Werden am Ende diejenigen gewinnen, die das Beste aus beiden Welten zusammenbringen? Was macht eine gute Zusammenarbeit von Mittelstand und Startups aus?

Im historischen Stadtbad zeigt das RKW Kompetenzzentrum, wie bei Kooperationen der Sprung ins kalte Wasser für erfahrene Unternehmen und frisch gegründete Startups erfolgreich sein kann.

Programm

11 Uhr | Beginn Moderation | Hannah Klose
Begrüßung
DR. EDUARD SAILER
Vorsitzender des Vorstands RKW

Mittelstand vs. Startups – Alles kann und nichts muss?
ANDREAS BRUCKSCHLÖGL
Geschäftsführer ryte | Mitbegründer Bits & Pretzels

Mittelstand meets Startup – Und wie?
CHRISTOF STARKE
RKW Kompetenzzentrum

Talkrunde: Lagebestimmung
mit:

  • HEIDI WERNER
    Geschäftsführerin RKW Sachsen-Anhalt
  • DR. UTE GÜNTHER
    Vorstand Business Angels Netzwerk Deutschland e.V.
  • CHRISTIAN MIELE
    Principal e.ventures
  • ALEXANDER HENN
    Co-Founder & Managing Director shore
  • ANDREAS BRUCKSCHLÖGL
    Geschäftsführer ryte | Mitbegründer Bits & Pretzels

Netzwerken und Mittagessen
14.30 Uhr | Ende

Bei der Veranstaltung wird das RKW Kompetenzzentrum auch die Ergebnisse seiner aktuellen Studie „Mittelstand meets Startup“ vorstellen. Sie liefert Antworten auf Fragen wie: Warum entscheiden sich kleine und mittlere Unternehmen für oder gegen eine Zusammenarbeit? Wann funktionieren Kooperationen? Welche Formate führen zum Ziel?

Die Veranstaltung wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Eine Anmeldung ist über www.mittelstand-startup.de bereits möglich.