Start-up Night! Gesundheitswirtschaft im BMWi

Bei der Start-up Night! Gesundheitswirtschaft am 30. Mai 2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie haben die Akteure des Gesundheitswesens Gelegenheit, gemeinsam Möglichkeiten zu finden, um die bestehenden Hürden zu überwinden. Die Gesundheitswirtschaft gehört zu den größten Branchen der deutschen Wirtschaft. Innovative digitale Konzepte treiben Veränderungen in der Branche an.

Berlin, 12.04.2017 –  Während etablierte Akteure innovative Ideen in ihr Unternehmen bringen können, profitieren Startups von dem Wissen der Etablierten über die Spezifika des Gesundheitsmarktes – die Kooperation zwischen etablierten Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft und innovativen Start-ups ist für beide Seiten ein Gewinn. Etablierte und neue Unternehmen stehen jedoch gleichermaßen vor der Herausforderung, diese Angebote im Versorgungsalltag nutzbar zu machen.

Bei der Start-up Night! Gesundheitswirtschaft haben Gründerinnen und Gründer die Möglichkeit, sich mit etablierten Unternehmen und Akteuren der Branche zu vernetzen – entweder als Gast oder aktiv als Teilnehmerin oder Teilnehmer. Start-Ups können sich noch bis zum 24. April 2017 für einen Pitch und/oder die Teilnahme an der Poster-Session bewerben. Darüber hinaus können sich Interessierte bei der Start-up Night über die Fördermöglichkeiten des BMWi für junge Unternehmen informieren. Das Grußwort zur Veranstaltung wird Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries halten. Diskutieren Sie mit und finden Sie Partnerschaften, Kunden oder Inspirationen und Impulse.

Programm und Kontakt: Informationen zur Veranstaltung und zum Ablauf können Sie dem Programmflyer entnehmen. Generell streben wir an, unsere Veranstaltungen barrierefrei zu gestalten, um allen Gästen eine Teilnahme zu ermöglichen. Bei Fragen oder für Unterstützung vor Ort wenden Sie sich gerne an das Organisationsteam unter start-up-night-gesundheitswirtschaft@bmwi-registrierung.de

Programmflyer
Anmeldung

Termin: 30. Mai 2017, Einlass ab 17:00 Uhr
Ort: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Scharnhorststraße 34-37, 10115 Berlin, Zugang über die Invalidenstraße 48