Emas-Awards 2017: Wirtschaften im Kreislauf

Unter dem Motto „Für eine starke europäische Kreislaufwirtschaft“ zeichnet die EU-Kommission 2017 „Emas“-Organisationen für besonders ressourcenschonende und effizienzsteigernde Leistungen aus. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) betreut in Kooperation mit einer nationalen Jury die Auswahl der deutschen Bewerbungen.

Berlin, 6.12.2016 – Die renommierte Auszeichnung für Unternehmen und Organisationen, die ein Umweltmanagementsystem nach dem Eco-Management and Audit Scheme („Emas“) betreiben, ist in der neuen Runde dem Thema Kreislaufwirtschaft („Circular Economy“) gewidmet. Gewürdigt werden Maßnahmen oder Initiativen, die in bedeutendem Maße dazu beitragen, eine stärker kreislauforientierte Wirtschaft zu schaffen. Dabei geht es darum, den Wert von Produkten, Stoffen und Ressourcen so lange wie möglich zu erhalten und möglichst wenig Abfall zu erzeugen.

Emas-Awards 2017 sucht Ansätze mit ressourcenschonenden Entwicklungen

An Emas teilnehmende Unternehmen und Organisationen verfolgen einen integrierten Ansatz für eine ressourcenschonende Produktentwicklung, Produktion oder Dienstleistung, die weitestgehend die verschiedenen Lebenszyklusstufen einschließt. Von der Rohstoffgewinnung bis zur Abfallverwertung. Mit ihrer Bewerbung um die Emas Awards machen sie ihren Beitrag und ihre Lösungen für eine nachhaltige, zunehmend dekarbonisierte, ressourceneffiziente und wettbewerbsfähige Wirtschaft publik.

Gesucht werden beispielgebende Maßnahmen und Initiativen, die den Kreislaufwirtschafts-Ansatz stärken. Dies können Lösungen zur optimalen Nutzung der eingesetzten Ressourcen oder Verbesserungen im Design von Produkten und Dienstleistungen mit Blick auf Abfallvermeidung, Reparierfähigkeit und Wiederverwertung sein.

Im Idealfall werden dabei nicht nur innerbetriebliche Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen betrachtet, sondern auch die vor- und nachgelagerten Stufen in der Wertschöpfungskette und die Umweltauswirkungen auf mehreren Stufen des Lebenszyklus.

Bewerbung

Ihren Beitrag können Sie bis Freitag, 20. Januar 2017, beim DIHK einreichen. Den Bewerbungsbogen und die Wettbewerbskriterien für die Emas-Awards 2017 finden Sie rechts oben zum Download.