Start-Up Challenge 2017 in der Altenpflege

Die Start-Up Challenge 2017 bietet 15 Bewerbern aus dem Bereich der Altenpflege die Möglichkeit erfolgreich durchzustarten. Interessierte Gründer können sich ab sofort bewerben.

Hannover, 02.12.2016 – Für den stark wachsenden Markt der Altenpflege werden Innovatoren aller Disziplinen benötigt. Dazu zählen ebenso die Bereiche Technologie und Pflege, aber auch Architektur, Design, Soziologie, (Sozial-)Wirtschaft und vieles mehr. Denn durch die demographische Entwicklung wird der Anteil pflegebedürftiger Menschen schon im Jahre 2020 bei 2,83 Millionen Menschen liegen. (Quelle: Bericht der Enquete-Kommission Demographischer Wandel) Diese Entwicklung bringt zwar viele Herausforderungen, aber auch viele wirtschaftliche Möglichkeiten mit sich.

Was sucht der Markt der Altenhilfe?

Wie in allen anderen Branchen sind Schlagworte wie Digitalisierung und Pflege 4.0 auch in der Altenhilfe angekommen. Pflegekräfte müssen intelligent entlastet werden, um mehr Zeit für die Pflege der Menschen zu generieren. Stichworte könnten sein: Service Robotik, Smart Home Applikationen, Assistenzsysteme, Software zur Optimierung von Arbeitsabläufen etc.

Ältere Menschen wollen so lange als möglich selbstständig bleiben. Unter dem Begriff „Selbstbestimmt leben“ werden nicht nur technische Lösungen gesucht. Stichworte könnten sein: Systeme zur Gesundheitsprävention, smart home Applikationen, Services zur Entlastung im Haushalt, Systeme die den Sicherheitswunsch bedienen, Kommunikationssysteme mit hohem usability Anspruch und nicht zuletzt zukunftsfähige Versorgungskonzepte für den ambulanten oder stationären Bereich.

Das Management der Branche steht unter Druck. Permanenter Kostendruck, gesetzliche Auflagen und die stetige Suche nach Fachkräften tragen nicht immer zur Entwicklung einer Innovationskultur bei. Stichworte könnten sein: Social Design, Neue Digitale Szenarien, Systeme zur Effizienzsteigerung, Prozessoptimierung und Logistik…

Start-up Challenge 2017

Das Institut für Universal Design und der Fachverlag Vincentz Network  fördern und unterstützen Innovation und Entrepreneurship in Bereich der Pflege. Daher ist die komplette Start-Up Challenge für alle Teilnehmer kostenlos.

Unter allen Bewerbern der Start-Up Challenge 2017, erhalten die 15 Gewinner die exklusive Möglichkeit:

  • Logo „Nominated for Start Up Challenge 2017“
  • Exklusive Berichterstattung in den Medien des Vincentz Fachverlages
  • eine Markteinführung und Vorbereitung auf die Leitmesse der Branche (ALTENPFLEGE 2017)
  • eine kostenfreie Teilnahme als Aussteller der ALTENPFLEGE 2017 im Bereich der Sonderschau aveneo (keine Miet- und Standbaukosten) mit zusätzlichen Präsentationsplattformen (Pecha Kucha, World Cafe …) und 5 Live-Präsentationen vor Branchenexperten während der Messe
  • Teilnahme an einem Gründer Workshop bei der UnternehmerTUM im Areal des Forschungszentrums Garching (in Zusammenarbeit mit dem MakerSpace München)
  • laufende Berichterstattung bis zum Jahre 2018
  • Präsentation auf der Fachveranstaltung „Car€ Invest Connect“ in Berlin • Einladung zur Fachmesse ALTENPFLEGE 2018 als „Alumni“
  • VIP Eintrittskarte zum Besuch der ALTENPFLEGE für fünf Jahre
  • AND THE WINNER 2017 IS: das Start Up Unternehmen mit der besten Bewertung aus allen 5 Live-Präsentaionen

Wer kann sich bewerben?

Innovatoren, Start Up, Social Entrepreneurs und Gründer (national und international), die massgebliche Produkte und/oder Services in den Markt der Altenhilfe einbringen wollen. Das Konzept sollte schon über die Phase eines „early stage“ hinausgewachsen sein. Zudem wurden erste Prototypen oder Produkte in der Metaphase entwickelt, der Markt und seine Potentiale recherchiert und erste Business Szenarien entwickelt.

Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung finden Sie hier