Willst du mit mir gehen? – Die IHK Partnering-Konferenz

Die IHK-Partnering-Konferenz in Kooperation mit Startup Germany e.V. findet am 2. September von 14:00 bis 20:00 Uhr im Rahmen der Langen Nacht der Startups im Konferenzzentrum der IHK statt.

Berlin, 26.08.2016 – Im Rahmen der Langen Nacht der Startups veranstaltet die IHK Berlin in Zusammenarbeit mit Startup Germany e.V. die größte deutsche Partnering-Konferenz. Damit werden Fragen rund um die Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und Startups gestellt und beantwortet, sowie Wege zur Kooperation aufgezeigt.

IHK Partnering-Konferenz wagt Experimente

In der Wirtschaft ist es so wie im echten Leben. Wir sind auf der Suche nach dem richtigen Partner, gehen mal lose, mal feste und dauerhafte Beziehungen ein. Wir vereinen uns, manchmal verschmelzen wir miteinander oder wagen kurzfristige Experimente. Partnering hat viele spannende Facetten – und die wollen wir in der bisher größten Partnering-Konferenz Deutschlands beleuchten, heißt es in dem Programm der Veranstaltung.
Im Partnering, also in der Kooperation von Startups und etablierter Wirtschaft, sieht die IHK ein riesiges Potenzial für die deutsche Wirtschaft, sich erfolgreich weiterzuentwickeln und dem digitalen Wandel anzupassen. Die bis zu 500 Besucher erwarten 40 Redner und Diskutanten in mehr als 15 Veranstaltungen und Workshops.

Speaker der Veranstaltung

Höhepunkte sind neben dem Streitgespräch u.a. mit Robert Ulrich (Companisto), Raffaela Kriegel (Schleicher Electronics) und Bastian Arning (Deutsche Bahn) oder dem Abschlusspanel mit Mathias Machnig (BMWi), Prof. Andreas Zaby (HWR), Lars Theobald (Detecon) und Cem Erguen-Müller (Deutsche Telekom) vor allem die Best Cases, in denen die Geschäftsführer u.a. von Deutsche Bahn, eMio, IHK und der Königlichen Porzelanmanufaktur von ihren persönlichen Partnering-Stories berichten.
Weiter Informationen zum Programm, den Speakern, teilnehmenden Unternehmen und Tickets unter startupgermany.org.