GeoCool - Kühlen mit der Natur

GeoCool: Nachhaltiges Kühlsystem für Rechenzentren

Die DELTA plus Datensysteme GmbH mit Sitz in Celle sind Erfinder und Anbieter von GeoCool, einem hocheffizienten, umweltfreundlichen und enorm kostensparenden Verfahren zur Kühlung von Serverräumen und Rechenzentren. Bereits seit 2009 bietet sie mittelständischen Unternehmen, Kommunen und Rechenzentren Betreiber ihre Lösung an.

 

GeoCool - Kühlen mit der Natur
GeoCool – Kühlen mit der Natur

Celle, den 26.10.2015 – Vielfach ausgezeichnet und prämiiert ist GeoCool ein besonders nachhaltiges Verfahren, da es für die Erzeugung von Kälte keinen Strom benötigt – es holt die Kälte da ab wo die Natur sie anbietet.

Preisträger bei der Initiative mittelstand

Das Produkt wurde Landessieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2014 der Initiative mittelstand. In diesem Logo GeoCoolZusammenhang hat Geschäftsführer Jörg Krüger Rede und Antworten gestanden und erklärt, was denn das Innovative an GeoCool ist:

„Serverräume und Rechenzentren verursachen in fast allen Unternehmen immensen Stromverbrauch, in der Folge CO2 Emmissionen und natürlich auch hohe Stromkosten. Dabei ist die notwendige Kühlung der IT Komponenten oft mit mehr als 50% dieser Kosten beteiligt. GeoCool geht einen anderen Weg. Die Natur und unsere Erde bietet uns kostenfrei Kälte an. Wir holen diese Kälte dort ab und bereiten diese so vor dass sie sicher, umweltfreundlich und nachhaltig für die Kühlung verwendet werden kann. Der große Unterschied zu klassischen Klimatisierungsverfahren ist also dass GeoCool keinen Strom verbraucht um Kälte zu erzeugen.“

Diese Lösung bietet mittelständischen Unternehmen etliche Vorteile, denn mit GeoCool kann bis zu 90% Strom für die Kühlung eingespart werden. Dabei ist das Verfahren in sich redundant, sehr sicher und extrem nachhaltig und darüberhinaus auch noch wartungsfrei.

So funktioniert die Lösung im Detail

Jörg Krüger erklärt die Funktionsweise verständlich:
„Je nach Region beträgt die Temperatur in Erdtiefen von etwa 100m rund 10 – 14° Celsius. Bei der GeoCool Lösung werden kompakte Tiefenwärmetauscher, sogenannte geothermische Erdsonden in die Erde eingebracht. Im Serverraum werden zwischen die Serverschränke besonders schmale und effiziente Wasser-Luft Wärmtauscher installiert. Zwischen diesen Wärmetauschern und den Erdsonden fließt in einem geschlossenen Kreislauf ein Kühlmedium. Dieses Kühlmedium nimmt im Serverraum die dort entstehende Wärme auf, transportiert diese in die Erdsonden wo das Kühlmedium durch die Natur wieder heruntergekühlt wird. Anschließend kommt es wieder perfekt temperiert zum Wärmetauscher und kühlt dort die Server auf die Solltemperatur. Zu jeder Jahreszeit und unabhängig von der Witterung. Schon in kleinen Serverräumen ab 2 Serverschränken kann sich GeoCool wirtschaftlich lohnen. Die Natur wird auf jeden Fall geschont, CO2 Ausstoss verringert und unnötige Kosten vermieden.“

Schematischer Aufbau einer Geocool Lösung
Schematischer Aufbau einer Geocool Lösung

Unter www.geocool.de finden Sie weitere Details, ein Erklärvideo und Informationen zu den Auszeichnungen.