62 Prozent der Internetnutzer kaufen Weihnachtsgeschenke online

Weihnachten rückt immer näher und damit die Liebsten sich auch über Geschenke unter dem Tannenbaum freuen können, begann Anfang Dezember das große Shoppen. Dabei bestellt jeder Vierte seine Präsente ausschließlich im Web. Hauptgründe für den Online-Kauf sind günstige Angebote und eine direkte Lieferung.

Weihnachtsgeschenke werden gerne online gekauft
Weihnachtsgeschenke werden gerne online gekauft

Berlin, 11.12.2015 – 62 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren, die das Internet nutzen, kaufen auch ihre Weihnachtsgeschenke online. Jeder vierte Internetnutzer (24 Prozent) besorgt die Gaben für die Liebsten sogar ausschließlich im Netz. „Besonders in der Weihnachtszeit boomt der Online-Handel. Wer sich die Jagd nach Geschenken in überfüllten Geschäften sparen möchte, kauft lieber bequem in Online-Shops ein“, sagt Bitkom-Experte Markus Altvater. Ein weiteres Viertel der Internetnutzer (25 Prozent) will der Studie zufolge die Geschenke ausschließlich im Geschäft erstehen. Die Vorliebe für den stationären Handel scheint besonders bei weiblichen Internetnutzern ausgeprägt: Knapp jede dritte Internetnutzerin (30 Prozent) wird die Geschenke ausschließlich im Geschäft kaufen, bei den Männern ist es nur etwa jeder Fünfte (21 Prozent).

Günstige Angebote und direkte Lieferung

Beim Kauf von Weihnachtsgeschenken überzeugt der Online-Handel laut Umfrage aus verschiedenen Gründen. Für drei Viertel der Online-Shopper (74 Prozent) ist die Möglichkeit, im Internet Preise zu vergleichen und günstige Angebote zu finden, ein ausschlaggebendes Argument. Weitere 63 Prozent nutzen Web-Angebote, weil sie die Ware direkt nach Hause geliefert bekommen. 57 Prozent der Online-Käufer von Geschenken erklären, dass die Unabhängigkeit von Öffnungszeiten für den Internetkauf spricht. Die größere Angebotsvielfalt im Netz nennen 55 Prozent als Grund. Dass sie Zeit sparen, wenn sie Geschenke im Web und nicht im Geschäft kaufen, ist für 47 Prozent wichtig. Weitere 41 Prozent sagen, dass die Bestellung im Internet ihnen das Gedränge in den Läden erspart.

Einzelhandel punktet durch persönliche Beratung

Der stationäre Handel hingegen punktet beim Kauf von Weihnachtsgeschenken vor allem durch das persönliche Beratungsangebot: 85 Prozent derjenigen, die ihre Präsente im Geschäft kaufen, nennen dies als Grund. Dass sie die Produkte direkt vor Ort anfassen und testen können, ist für 77 Prozent wichtig. Für 72 Prozent spielt die Tatsache eine Rolle, dass sie die Präsente direkt mitnehmen können. Fast genauso viele (71 Prozent) meinen, dass der spätere Umtausch von Geschenken im Geschäft einfacher ist als im Internet. „Viele Online-Shops bieten den Kunden einen kostenlosen Rückversand, wenn sie die Ware umtauschen oder zurückgeben möchten“, kommentiert Altvater das Ergebnis. Die Hälfte der Befragten (51 Prozent) kauft Weihnachtsgeschenke aus einem weniger pragmatischen Grund im Laden: Ihnen gefällt die vorweihnachtliche Atmosphäre in und um die Geschäfte. 40 Prozent fürchten, die Internet-Bestellung nicht rechtzeitig zum Fest zu erhalten. Weitere 11 haben bisher noch nie etwas im Internet gekauft.