Mann mit Mütze und Geldscheinen in der Hand hat die Hand zur Siegesfaust geballt

Gründerinitiative deutschland-startet.de ist angelaufen

Das deutschlandweite Expertennetzwerk gibt Hilfestellungen und Informationen zum Thema Existenzgründung.

Mann mit Mütze und Geldscheinen in der Hand hat die Hand zur Siegesfaust geballt
Bild: deutschland-startet.de

Der Gründungsmonitor der KfW-Bank und die letzten Statistiken deutscher IHKs vermelden zwar einen Rückgang im Bereich Existenzgründung; dennoch ist die Gründung neuer, junger Unternehmen nach wie vor von großer Bedeutung für die deutsche Volkswirtschaft. Die neu gegründete Initiative hat sich deshalb die Verbesserung des Gründungsklimas in Deutschland zum Ziel gesetzt.

Die Idee hinter der Gründerinitiative

Die Philosophie, die hinter der Initiative steht, ist ganz einfach: Gründer sollten die gleiche professionelle Unterstützung erfahren, wie es sich in der Regel nur große Konzerne leisten können. Daher distanzieren sich die Initiatoren von „Deutschland startet“ von standardisierten Angeboten (fertige Businesspläne), die vorrangig im Internet für wenig Geld angeboten werden. Vielmehr bedarf es einer individuellen Begleitung des Gründers über einen längeren Zeitraum. Damit sich der Gründer bzw. die Gründerin diese professionelle Hilfe leisten kann, informiert die Initiative über staatliche Fördermöglichkeiten. Diese sind je nach Förderprogramm sowie Bundesland unterschiedlich hoch und können bis zu 100 % betragen.

Wie die Initiative arbeitet

Bei „Deutschland startet kann sich der Gründer und Gründerin ein Gesamtbild von den Fördermöglichkeiten im Rahmen der Gründung machen. So informiert die Initiative auch über Zuschüsse aus der Arbeitslosigkeit sowie über günstige Finanzierungsmöglichkeiten – unabhängig und kostenlos.

Darüber hinaus geben die Gründungsexperten am Telefon auch Tipps zu allen Themen der Existenzgründung:

  • Businessplan erstellen
  • Marketing und Vertrieb
  • Finanzierung sichern
  • Franchiseunternehmen
  • Gründungszuschuss und Einstiegsgeld beantragen

Kostenlose Erstberatung in ganz Deutschland

Wer weiterführende Informationen wünscht, kann ein kostenloses Erstgespräch mit einem Gründungsberater führen. Der Initiative „Deutschland startet“ sind mittlerweile deutschlandweit Berater angeschlossen, die Gründern eine kostenloses Erstberatung anbieten.

Weitere Angebote von deutschland-startet.de

Erste Anlaufstelle für diejenigen, die sich über das Thema Existenzgründung informieren wollen, ist die kostenlose Hotline mit der Nummer: 0800/ 58 95 505. Den Anrufern werden von den kompetenten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen alle offenen Fragen beantwortet.