Werbegeschenke als Marketinginstrument – Wie gewinne ich Kunden?

Wer sich Gedanken über Kundengewinnung macht, kommt irgendwann automatisch an den Punkt: Werbegeschenke. Viele Gründerinnen und Unternehmerinnen zeigen sich hier immer wieder skeptisch, ob Giveaways tatsächlich Sinn ergeben oder das Geld einfach nur zum Fenster hinausgeworfen wird.

Doch wenn man sich einmal umschaut, kann man feststellen wie viele Werbeartikel sich bereits im eigenen Besitz befinden. Kaffeetassen, USB-Sticks oder Feuerzeuge. Überall sieht man Logo und Namen unterschiedlichster Firmen und Unternehmen.

Das Ziel, Aufmerksamkeit zu generieren, ist damit schon erreicht. Der potentielle Kunde hat das Werbematerial bereits in der Hand. Es handelt sich also um eine haptische Verkaufshilfe.

Vor allem Unternehmen, die sich vorwiegend im Internet präsentieren, sollten solche Werbemöglichkeiten nicht ignorieren. Das Werbegeschenk transportiert den Namen und die Botschaft des Unternehmens und macht das Angebot für den potentiellen Kunden begreifbar.

Was passt zu meinem Unternehmen?

Werbegeschenke sollen beim Kunden einen Bedarf wecken, sie auf das unternehmerische Angebot aufmerksam machen. Und so sollte das Geschenk einmal auch als Geschenk und nicht als billiges Wegwerfprodukt empfunden werden und es soll zum Unternehmen passen. Beispiel: Der Schlüsselmacher, der ein Schlüsselband an seine Kunden gibt oder die Bank, die Spardosen verschenkt.

Die Qualität und auch die Nutzbarkeit sollten demnach passen. Wer billige und qualitativ minderwertige Produkte bestellt, der läuft Gefahr, dass diese einfach schnell entsorgt werden.

Klassisch? Praktisch? Zum Essen?

Die Auswahl an Werbegeschenken ist groß und bunt. Es gibt kaum ein Produkt, das sich nicht zu einem Werbegeschenk machen lässt. Wenn man sich entschieden hat, dann stellt sich die Frage nach der Gestaltung. Mache ich es selbst oder lasse ich einen Fachmann dran? Mittlerweile gibt es immer wieder Online-Angebote, die eine seriöse Selbstgestaltung möglich machen. Egal ob Sie ein Schlüsselband selbst gestalten oder individualisiertes Gebäck verschenken, der Kunde merkt, dass Sie sich Gedanken gemacht haben.

Für ein paar Ideen, haben wir hier eine Liste mit Möglichkeiten aufgestellt.

Werbegeschenke, die jeder kennt und schätzt

  • Stifte
  • Feuerzeuge
  • USB-Stick
  • Notizblock
  • Schlüsselbänder oder Schlüsselanhänger
  • Tassen
  • Süßwaren und Gebäck

Praktische Werbegeschenke, die ein wenig ausgefallener sind

  • Smartphone-Hüllen
  • Reinigungspads für Bildschirme und Tablets
  • Parkscheibe
  • Hammer
  • Maßband
  • Zollstock
  • Eiskratzer
  • Kopfhörer
  • Ladegerät
  • Lautsprecher
  • Kochutensilien
  • Eiswürfelbehälter
  • Trinkflasche

Werbeartikel für die Kleinen

  • Seifenblasen
  • Bälle
  • Brotbox
  • Stundenplan
  • Malbuch
  • Schablonen
  • Buntstifte

Und was kostet das alles?

So vielfältig das Angebot an Werbegeschenken ist, so unterschiedlich sind auch die Preise. Per Faustformel lässt sich allerdings festhalten: Je höher die Stückzahl der bestellten Geschenke ist, desto größer fällt der Mengenrabatt aus.

Es gibt viele Anbieter, ein Vergleich der Angebote lohnt sich demnach. Viele bieten auch an, ein Muster oder ein Probeartikel zuzusenden.

Achtung ist geboten, wenn man solche bestellten und gebrandeten Artikel zurückgeben möchte, da beispielsweise die Gravur oder das Material nicht mit der Bestellung übereinstimmt. Wer also ein solches Werbegeschenk bestellt, sollte sich ganz sicher sein und vielleicht auch mal nachschauen, wie die Reklamation in den jeweiligen Unternehmen gehandhabt wird.