Multi-Channel-Anbieter weit vorne

Die Multi-Channel-Anbieter sind, laut „Branchenreport Online-Handel“ des Instituts für Handelsforschung, besonders umsatzstark. In 2014 erreichten sie einen Umsatz von rund 15 Milliarden Euro, was einem Anteil von 35,7 Prozent am gesamten Online-Handel entspricht.

Köln, 12.02.2016 – Enthalten sind im Report die Umsätze von Internet-Pure-Playern, Versendern und Herstellern, welche zusätzlich stationäre Geschäfte betreiben – also z. B. Bonprix, Mytoys, Esprit oder Apple – sowie die Online-Umsätze der stationären Händler in den eigenen Online-Shops.

Der Gesamtumsatz der Multi-Channel-Anbieter Online und Offline dürfte bei geschätzten 90 bis 100 Milliarden Euro liegen und damit bei rund 20 Prozent des Einzelhandelsumsatzes in Deutschland. Dass die Multi-Channel-Anbieter mehr als ein Drittel des Online-Handels-Umsatzes erwirtschaften, zeigt, dass die hohe Relevanz zunehmender Online-Offline-Vernetzung auch für die Zukunft an Bedeutung gewinnt.

Das Institut für Handelsforschung (IfH) geht davon aus, dass die Multi-Channel-Umsätze bis 2020 weiter steigen werden auf schätzungsweise 31 Milliarden Euro. Dadurch würden sich die Umsätze im Vergleich zu 2014 verdoppeln und auf rund 42 Prozent Anteil am Online-Handel ansteigen.

csm_Online-Umsatz_der_Multi-Channel-Anbieter_35b10f27d4