Neue Ausschreibung für weitere Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat gestern die Ausschreibung für weitere Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital“ bekannt gegeben.

Berlin, 30.08.2016 – Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel: „Digitalisierung und internetbasierte Vernetzung verändern Geschäftsmodelle, Wertschöpfungsketten und Spielregeln in der Wirtschaft. Die neuen Kompetenzzentren sollen der stark mittelständisch geprägten deutschen Wirtschaft helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern und den Herausforderungen von Digitalisierung und innovativer Vernetzung noch besser als bisher zu begegnen.“

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren sollen Angebot erweitern

Damit kleine und mittlere Unternehmen gezielt bei der Digitalisierung unterstützt werden, sollen weitere Kompetenzzentren das bereits bestehende Netzwerk aus zehn Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren und dem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk verstärken und thematisch deutschlandweit erweitern. Dabei sind über den bisherigen Fokus der Zentren auf Produktions-und Arbeitsprozesse auch Querschnitts-Themen (wie z.B. Standardisierung, Nutzerzentrierung oder Datennutzung) bezogen auf konkrete Anwendungsfelder (wie z.B. Smart-Living-Technologien) oder Branchen willkommen.

Die Ausschreibung ist hier abrufbar.

Am 29. September veranstaltet das BMWi in der Berlinischen Galerie (Alte Jakobstraße 124-128, 10969 Berlin) den Synergieworkshop „Innovative Lösungen für die Digitalisierung und Vernetzung im Mittelstand“, um Anliegen und Ziele der Ausschreibung näher zu erläutern, die Bildung von Konsortien zu unterstützen und Erfahrungen der bisherigen Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren auszutauschen.

Informationen zu Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Über den Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital

Der BMWi-Förderschwerpunkt „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ setzt sich aus den Initiativen „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ mit 20 Förderprojekten, „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ mit 17 Förderprojekten sowie „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ mit zehn Kompetenzzentren, einem Kompetenzzentrum Digitales Handwerk und vier Mittelstand 4.0-Agenturen mit den Schwerpunktthemen Cloud, Prozesse, Kommunikation und Handel zusammen. Weitere Informationen zu „Mittelstand-Digital“ finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.