Online-Buchung von Dienstleistungen stößt auf Interesse

Online-Buchung von Dienstleistungen rund um den Haushalt stößt auf großes Interesse. Laut Bitkom-Umfrage hat fast ein Drittel der Internetnutzer schon einmal einen Service online gebucht.

Fast ein Drittel der Internetnutzer bucht online Dienstleistungen
Fast ein Drittel der Internetnutzer bucht online Dienstleistungen

Berlin, 01.12.2015 – Ob Computerspezialist, Nachhilfelehrer oder Putzhilfe: Dienstleistungen rund um den Haushalt werden künftig häufiger über das Internet organisiert. Das zeigt eine repräsentative Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.135 Internetnutzern ab 14 Jahren. Demnach kann sich fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) vorstellen, Dienstleistungen rund um Computer oder Unterhaltungselektronik im Netz zu buchen, z.B. einen Reparatur- oder Montageservice. 44 Prozent interessieren sich für die Online-Buchung von Reparaturangeboten rund um den Haushalt. 42 Prozent können sich vorstellen, eine Putzhilfe über das Internet zu engagieren. Die Online-Buchung von Bildungs- und Nachhilfeangeboten finden 40 Prozent interessant, und bei Reparaturen von Auto oder Fahrrad sind es 36 Prozent. 29 Prozent interessieren sich zudem für den Koch-Service aus dem Netz und 26 Prozent können sich vorstellen, die Betreuung von Familienmitgliedern online zu organisieren.

„Was vor einigen Jahren mit Vermittlungsplattformen für Car Sharing und Unterkünfte begann, hat sich mittlerweile in ein breites Angebot von online buchbaren Dienstleistungen aller Art weiterentwickelt“, sagt Bitkom-Experte Tobias Arns. Die Vorteile seien ähnlich wie beim Online-Einkauf von Waren: „Der Kunde kann bequem Termine online buchen und Angebote sowie Preise vergleichen.“ Viele dieser Plattformen kümmern sich außerdem um die Sozial- und Haftpflichtversicherung der Servicekräfte, so Arns. So könne der Kunde sicher sein, dass Schwarzarbeit verhindert werde und sein Eigentum versichert sei.

Fast ein Drittel der Befragten (31 Prozent) hat schon einmal einen Service im Internet bestellt. Von denjenigen, die solche Angebote noch nie in Anspruch genommen haben, können sich insgesamt 69 Prozent vorstellen, dies künftig zu tun. „Die Vorteile einer Online-Buchung von Dienstleistungen werden sich in den kommenden Jahren herumsprechen und die Nutzung wird entsprechend steigen“, so Arns.