Neues Logo von Windows 10

Windows 10: Microsoft überspringt eine Versionsnummer

Microsoft hat große Änderungen bei seiner Betriebssoftware Windows angekündigt. Nachdem Version 8 immer wieder in der Kritik stand, wird der Konzern nun symbolisch eine Nummer überspringen und Windows 10 herausbringen.

Neues Logo von Windows 10
Windows 10 – Präsentation von Microsoft

San Francisco, 1.10.2014 – Auf die Windows 8 folgt Windows 10, kündigte Produktmanager Terry Myerson bei einer ersten Präsentation des neuen Betriebssystems in San Francisco an. „Wenn Sie das neue Windows in seiner Gesamtheit betrachten, werden sie sehen, dass dies der passende Name ist“, antwortete der Microsoft-Manager auf die Frage eines Journalisten, schreibt der Tagesspiegel.

Größte Änderung: Windows 10 greift wieder auf sein bewährtes Startmenü zurück. Zudem soll die neue Version eine leichteres und schnelleres Umschalten von Touch- zu altbekannter Bedienung ermöglichen. Jedoch wird es einige sinnvoll erscheinende Erweiterungen geben. So können beispielssweise Kacheln von Apps zum Wetter oder Mails an das Startmenü angeheftet werden, so dass man die wichtigsten Informationen erhält, ohne zur App-Ansicht oder in das jeweilige Programm zu wechseln.Weiter wird auch die Suchfunktion verändert, sie erhält eine Erweiterung, die nicht nur in den Dateien auf dem PC sucht, sondern auch im Internet.

Windows 10 erscheint Ende 2015

Mit der neuen Version sollten Windows-Versionen auf herkömmlichen Computern und mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets verbunden werden, sagte der für Betriebssysteme zuständige Manager Terry Myerson. Windows 10 werde die beste Firmenplattform, die Microsoft je angeboten habe. Das Betriebssystem soll Ende 2015 erscheinen. Nutzer müssen also noch ein wenig Geduld aufbringen. In der Zwischenzeit können weitere Informationen und Hinweise in einem von Microsoft erstellten Blog nachgelesen werden.