Zeitarbeits-Branche wächst wieder

Nachdem die Zeitarbeits-Branche einige Jahre einen Rückgang erlebt hatte, wächst sie derzeit wieder. Von Juni 2014 bis Juni 2015 kamen etwa 50.000 Beschäftigte hinzu. Und auch die Stammbelegschaften in den Betrieben wachsen, was zeigt, dass kein Verdrängungswettbewerb stattfindet.
b
Köln, 16.09.2016 – Der größte Auftraggeber für Zeitarbeit ist die Metall- und Elektroindustrie. Laut einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage werden hier 36 Prozent der Zeitarbeitnehmer eingesetzt. Die ist leicht damit zu erklären, dass die Metallbranche stark im internationalen Wettbewerb steht und es deswegen in besonderem Maße mit einer schwankenden Auftragslage zu tun hat. Die Zeitarbeits-Betriebe profitieren derzeit von der Arbeitskräftenachfrage aus der Metallindustrie. So das Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

Keine Nachteile für Stammbelegschaft

Die Stammbelegschaft muss ich aber trotz der Zunahme der Zeitarbeit nicht um ihre Verträge sorgen. Wie aktuelle Zahlen zeigen, sind in den vergangenen zwölf Monaten allein im Automobilbau über 15.000 neue Jobs entstanden sowie weitere 6.000 im Metallbau und 3.000 in der optischen und elektronischen Industrie.

Ein anderer Kritikpunkt an der Zeitarbeit ist, dass die Arbeitnehmer schlechter entlohnt werden würden als die Mitarbeiter einer Stammbelegschaft. Dieser Vergleich ist aber nicht haltbar, denn: Rund 56 Prozent der Beschäftigten in Zeitarbeit sind als Helfer eingesetzt und benötigen dafür in der Regel keine abgeschlossene Berufsausbildung. Nur bei sieben Prozent wird eine akademische oder gleichwertige Ausbildung voraus gesetzt. Dagegen sind in der Gesamtwirtschaft nur 15 Prozent als Helfer, aber 25 Prozent als Hochqualifizierte angestellt.

Durch die Nutzung dieser Seite und der damit zusammenhängenden Informationen stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen